Geistige Leistung lässt bereits nach dem 20. Lebensjahr nach
MedPort - Newsticker - Geistige Leistung lässt bereits nach dem 20. Lebensjahr nach
 
  
 
 

Datum: 20.08.2001
Quelle: mz
Pressestelle: redaktion gesundheits-presse.de

Geistige Leistung lässt bereits nach dem 20. Lebensjahr nach


Die Psychologin Denise Park vom University of Michigan Institute for Social Research (ISR) hat nachgewiesen, dass Gedächtnis und geistige Spannkraft bereits nach dem 20. Lebensjahr schrittweise geringer werden. Menschen dieser Altersgruppen beschweren sich normalerweise nicht darüber, dass sie Namen oder Telefonnummern vergessen. Eine Studie mit mehr als 350 Teilnehmer zwischen 20 und 90 Jahren hat gezeigt, dass die schrittweise Verringerung des geistigen Kapitals erst dann bemerkt wird, wenn es zu Problemen im Alltagsleben kommt. Park erklärte, dass jüngere Erwachsene überhaupt keinen Verlust verspürten, obwohl sie geistig gleich schnell abbauten wie alte Menschen. In dieser Altersgruppe sei noch weit mehr geistiges Kapital vorhanden als wirklich eingesetzt werde. Ab etwa 65 Jahren wird der kontinuierliche Rückgang der geistigen Fähigkeiten spürbar. Vor allem das Gedächtnis und die Fähigkeit, Neues zu lernen, lassen deutlich nach. Ältere Menschen sind auch für Verzerrungen der Erinnerung anfälliger. Erfahrung und allgemeines Wissen können, laut Park, aber vielfach die Verringerung der geistigen Kapazität kompensieren.

Anzeige:


letztes Update: 28.01.2020
Kommentare
Wie bewerten Sie diese Seite? Bitte geben Sie eine Benotung ab:
Unnütz (5)  Bedingt hilfreich (4)  Hilfreich (3)  Sehr hilfreich (2)  Extrem hilfreich (1) 
Top Ten Seiten
durchschnittliche Bewertung: 2.5748
Impressum   |   Datenschutz   |   Mediadaten   |   Kontakt