Shaun Gallagher
MedPort - Newsticker - Shaun Gallagher
 
  
 
 

Datum: 17.11.2011
Quelle: idw
Pressestelle: Ruhr-Universität Bochum

Shaun Gallagher


Für seine internationalen Forschungsarbeiten in Philosophie und Kognitionswissenschaften hat der amerikanische Philosoph Prof. Shaun Gallagher den Anneliese Maier-Forschungspreis der Humboldt-Stiftung erhalten. Mit dem Preisgeld in Höhe von 250.000 Euro finanziert Gallagher in den kommenden Jahren gemeinsame Forschungen am neu gegründeten ?Center for Mind, Brain and Cognitive Evolution? der RUB zusammen mit Prof. Dr. Albert Newen.

Geisteswissenschaften international

Anneliese Maier-Forschungspreis geht an RUB-Gastwissenschaftler

Shaun Gallagher verbindet Philosophie und Kognitionswissenschaften

Für seine internationalen Forschungsarbeiten in Philosophie und Kognitionswissenschaften hat der amerikanische Philosoph Prof. Shaun Gallagher den Anneliese Maier-Forschungspreis der Humboldt-Stiftung erhalten. Mit dem Preisgeld in Höhe von 250.000 Euro finanziert Gallagher in den kommenden Jahren gemeinsame Forschungen am neu gegründeten ?Center for Mind, Brain and Cognitive Evolution? der RUB zusammen mit Prof. Dr. Albert Newen.

Regelmäßig zu Gast in Bochum

2007 kam Shaun Gallagher als Hauptredner der ?Rudolf Carnap-Lectures? am Institut für Philosophie II das erste Mal als Gast nach Bochum. Seitdem ist er, eingeladen durch seinen Fachkollegen Albert Newen, regelmäßiger Teilnehmer an Bochumer Philosophie-Konferenzen und sitzt im wissenschaftlichen Beirat des ?Center for Mind, Brain and Cognitive Evolution?. Als Professor der University of Memphis verbindet Gallagher die philosophische Phänomenologie mit den Methoden der Kognitionswissenschaft und schlägt so eine Brücke zwischen den Disziplinen. Mit seinem Ansatz des ?Embodiment?, der die Relevanz des Körpers für Wahrnehmung und Kognition betont, hat Gallagher zudem eine neue Richtung begründet.

Forschungskooperationen vertiefen

Mit dem Anneliese Maier-Preis wird Shaun Gallagher für seine wissenschaftlichen Leistungen in Zusammenarbeit mit deutschen Kollegen gewürdigt. Die Humboldt-Stiftung unterstützt damit weiterführende Forschungskooperationen für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren. Der erstmals verliehene Preis, benannt nach der deutschen Philosophin und Wissenschaftshistorikerin Anneliese Maier, zeichnet vor allem Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus, die die Internationalisierung der geisteswissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Forschung vorantreiben. ?Shaun Gallagher ist sowohl ein begeisternder Dozent als auch ein kreativer und kooperativer Wissenschaftler mit interdisziplinärer Kompetenz?, so Albert Newen, der Gallagher für den Preis vorschlug.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Albert Newen, Lehrstuhl Philosophie des Geistes, Institut für Philosophie II der RUB und Direktor des Center for Mind, Brain and Cognitive Evolution, Tel. 0234/32-22139, albert.newen@rub.de

Angeklickt

Institut für Philosophie II der RUB:

http://www.ruhr-uni-bochum.de/philosophy/ii/

Anneliese Maier-Forschungspreis: Presseinformation der Alexander von Humboldt-Stiftung:

http://www.humboldt-foundation.de/web/pressemitteilung-2011-36.html

Redaktion: Jens

Anzeige:


letztes Update: 28.06.2017
Kommentare
Wie bewerten Sie diese Seite? Bitte geben Sie eine Benotung ab:
Unnütz (5)  Bedingt hilfreich (4)  Hilfreich (3)  Sehr hilfreich (2)  Extrem hilfreich (1) 
Top Ten Seiten
durchschnittliche Bewertung: 2.4794
Impressum   |   Datenschutz   |   Mediadaten   |   Kontakt